Mediencamp für angehende Journalisten

Mediencamp: Auf geht’s! – Nach einer professionellen Beratung startet unser Schulblog jetzt durch…

Am 28. April 2016 haben wir, die 4B und die 4D, unseren Schulblog präsentiert. – Und zwar mit professioneller Unterstützung durch vier Journalisten: Dieter Bornemann (ORF), Jörg Hunke (Berliner Zeitung) sowie Daniela Kraus und Gunther Müller (fjum – Forum Journalismus und Medien Wien). Dabei haben wir einige unserer Blog-Beiträge diskutiert und uns in einem gut 4-stündigen Workshop Tipps und Tricks von den Profis geholt. Was wir erst lernen mussten, ist: Manchmal ist weniger mehr.

Dabei wurden wir auch kräftig hinsichtlich unserem Medien-Verhalten abgeklopft, etwa: Was benutzt du am meisten, um die Nachrichten zu checken? Handy, Zeitung, Computer oder Radio? Diese Frage wurde uns beispielsweise gestellt, mit einem klaren Sieger – dem Handy! Der Grund ist, dass das Handy klein, leicht und einfach zum Transportieren ist.

Welche aktuellen Themen interessieren uns? – Darüber hatten wir eine rege Auseinandersetzung in Gruppen.

In der Folge stellten die Journalisten sich und ihren Arbeitsalltag vor. Sie haben uns auch verraten, dass das Leben als Journalist nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile hat. Einer der größten Vorteile ist, dass man jeden Tag etwas Neues erleben kann. Es ist aber auch manchmal gefährlich, in bestimmte Länder zu reisen, um an eine interessante Story zu gelangen.

Dank den hilfreichen Tipps und Tricks der Spezialisten im Mediencamp steht unserem GRg3-Schulblog nun nichts mehr im Wege.

www.blog.grg3.at

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.