Tischtennis: Große Kunst mit kleinen Bällen

„Werner Schlager ist Weltmeister“ – diese Schlagzeile dominierte die österreichischen Zeitung am 26. Mai 2003, einen Tag nachdem ein gebürtiger Wiener Neustädter österreichische Sportgeschichte geschrieben hatte. Ein Schläger – auf der einen Seite schwarz, auf der anderen rot – und ein kleiner weißer Ball genügten, um ein ganzes Land in Extase zu versetzten und den Boom des Tischtennisspielens in Österreich zu starten.

„Tischtennis: Große Kunst mit kleinen Bällen“ weiterlesen

Sport ist Mord

Egal ob Volkssportarten wie Fußball, Tennis, Skifahren und Eislaufen oder Nischensportarten wie Tischtennis und Springreiten – alle sind sie vertreten in unserer neuen Sportserie am Grg3 Schulblog.

Wir durchforsten die Archive und rollen die Geschichte der Sportarten von Stunde null an neu auf. Wir skizzieren die Anfänge, die Entwicklung und ihre Popularität heutzutage und analysieren, welche Rolle österreichische Athleten spielen oder gespielt haben. Und natürlich wollen wir auch erfahren, welche Sportarten ihr täglich betreibt. Viel Spaß beim Lesen!

Der schmale Grat zwischen Schutz und Überwachung

„Was im Supermarkt Sinn macht, macht auch in anderen Bereichen des Lebens Sinn“, sagt der österreichische Messias, der vergangenes Jahr noch mit seinem vielumstrittenen Vermummungsverbot jegliches Verhüllen gesetzlich verboten hat, und plädiert darauf, die Verbreitung von Schutzmasken weiter voranzutreiben. Ausnahmesituation gut und schön, aber seit die österreichische Wirtschaft bereits seit mehreren Wochen einem Kamikazepiloten gleicht, stellt sich mir schon die Frage, wie weit darf eine Republik in Zeiten von Corona umgebaut werden?

„Der schmale Grat zwischen Schutz und Überwachung“ weiterlesen

Die typisch österreichische Lösung

Wenn man mich momentan fragen würde, wer denn den typischen Österreicher gibt, nämlich in Hinblick auf Entscheidungsfreudigkeit und Verständnis für Personen, die sich in einer heiklen Lage befinden, Stichwort: alleinerziehende, berufstätige Mutter mit schulpflichtigen Kindern, so würde mir sofort ein Name einfallen: Heinz Faßmann. Während die Regierugsspitze täglich neue Maßnahmen bringt – wie sinnvoll die sind, stellen wir jetzt mal nicht in Frage – und dafür sogar von der sonst so kritikfreudigen Opposition in höchsten Tönen gelobt wird, schafft es unser Mister Austria bei jeder Pressekonferenz, nichts als heiße Luft zu reden. Ein Paradebeispiel für einen Politiker, mögen jetzt böse Zungen behaupten.

„Die typisch österreichische Lösung“ weiterlesen

Die Ungewissheit über die Ungewissheit

Am 5. Mai ist es soweit, wurde gesagt. Der Kalender wurde zum Countdown: Weihnachten, Neujahr – der Puls stieg. Semester, Abgabe der VwA – der Herr Doktor wollte bereits Blutdruck senkende Mittel verschreiben. Dann die VwA-Präsentation – einer der drei Höhepunkte. Die Kirsche auf der jahrelangen „Recherchetorte“. Dann waren’s auf einmal nur noch zwei Monate … bis zum Showdown: die schriftliche Matura. Und dann kam alles anders – nämlich in Form eines unscheinbaren Virus über Wuhan nach Italien, mit Boxenstopp in Tirol, und wirbelte den gesamten Plan der 8. Klassen durcheinander.

„Die Ungewissheit über die Ungewissheit“ weiterlesen

In 16 Flügen um die Welt

Flughafen, Verkehr, Frau, Mädchen

Meine Damen und Herren, herzlich willkommen an Bord! Bitte schließen Sie Ihren Sitzgurt, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie ihre Reise um den Erdball. Stellen Sie sich vor: Sie sitzen an Bord eines Flugzeug, hören die, durch die rauschenden Lautsprecher schwer verständliche Stimme der Stewardess, mit der Gewissheit, dass Sie in Kürze eine Slim-fit Weltreise, die an ihre Wünsche angepasst wurde, antreten. Für viele ein in Erfüllung gegangener Lebenstraum, doch wie bucht man im Jahr 2020 eine solche Weltreise, was kostet der Spaß und was muss man beachten?

„In 16 Flügen um die Welt“ weiterlesen