Bildungsstandards 4. Klassen Deutsch

bildungsstandards

Ähhh… dreieinhalb Stunden Deutsch am Stück

 Am vergangenen Mittwoch, dem 20. April, hatten wir eine dreieinhalbstündige Testung, aber nicht nur wir: In ganz Österreich wurde der Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen (8. Schulstufe) im Deutsch getestet. Mit dieser Überprüfung der Bildungsstandards, die sich am Lehrplan orientieren, soll festgelegt werden, was SchülerInnen dieser Altersstufe in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik können sollen. Die Kompetenzen, die getestet wurden, waren: Schreiben, Hörverstehen, Lesen und Sprachbewusstsein. Die Ergebnisse erfahren wir Anfang 2017; dazu haben wir am Tag der Testung einen eigenen Code erhalten und können unseren Leistungsstand dann selbst im Internet abrufen. Auf die Noten hat das Ganze keinen Einfluss.

Schwierig? Es war ganz schön anstrengend, aber nicht schwierig. Das einzige Problem war der Zeitdruck. Bei der Testung des Hörverständnisses mussten beispielsweise zu einem Beitrag, der ein Mal abgespielt worden war, Fragen beantwortet werden. Der Punkt Schreiben bedeutete, zu einer Aufgabenstellung innerhalb von 25 Minuten einen Text zu verfassen. Aber Achtung: Nicht alle hatten die gleiche Angabe – Ideen vom Nachbarn zu holen ging also nicht! Bei der Testung des Leseverständnisses sollte man mehrere kürzere und längere Texte lesen und dazu jeweils eine bzw. mehrere Fragen beantworten. Auch das „überfliegende Lesen“ wurde überprüft. Da sind wir zeitlich ganz schön ins Trudeln geraten, und nicht alle haben es geschafft, jeden Text zu lesen.

Ein Gedanke zu „Bildungsstandards 4. Klassen Deutsch“

  1. Cooler Artikel.. Boah ja, diese Deutsch-Standard-Testung war schon sehr nervenauftreibend… aber immerhin hatten wir so kein Bio 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.