Bühnenspiel – „Into the woods“ am Grg3

Foto: Roswitha Bartunek

Vorhang auf, Bühne frei – zwei Bäume, zwei Erzähler, zwei Schwestern. Und ein Mädchen namens Cinderella. Denn aller Anfang besteht – zumindest bei Aschenputtel & Co – aus einer gehörigen Portion Ungerechtigkeit. Das Ganze hier verschränkt mit einem irdischen Schicksal: dem des wirtschaftlich ins Trudeln geratenen Bäcker-Ehepaars. Mit den Ingredienzien Hexe – Fluch – Zaubertrank gleiten die Dinge unausweichlich ins Märchenhafte…

All das und noch viel mehr gab es am Dienstag, den 4.4.2017 im Festsaal des Grg3 Hagenmüllergasse zu sehen. „Into the woods“ oder “Ab in den Wald“ so der Titel der heurigen Aufführung. Mit dem gewohnten Schwung und einer gehörigen Portion Humor hat die Bühnenspielgruppe des GRg3 Hagenmüllergasse das Stück – eine Adaption der Musical-Vorlage von Stephen Sondheim – vor einem fast voll besetzten Festsaal in Szene gesetzt. (Und mit dem gewohnten Witz… Stichwort: Du bist so anders im Wald).

Apropos Zaubertrank: Die To-do-Liste hierfür will jedenfalls abgearbeitet werden – der Mantel so rot wie Blut, der Schuh aus purem Gold, das Haar so gelb wie das Korn. So huschen neben dem klassischen Märchen-Personal u.a. noch Models, Bodyguards und entfesselte Groupies über den Tanzboden und durch den Wald, um ihr persönliches Happy End zu finden.

Hinzu kommen sympathische Effekte, wie etwa die Menschen-Bäume oder das Wurf-Gerangel um den goldenen Schuh, Rotkäppchen und „Hr. Wolf“ (oder wer fürchtet sich vor dem schwarzen Mann?). Sehr nett, sehr ansprechend (auch das Bühnenbild!!! Lichtregie!!!), sehr schwungvoll in Szene gesetzt. Sehr stimmig auch die exzellente musikalische Begleitung durch die Schulband unter der Leitung von Prof. Christian Martinsich. In Volksstück-Manier strukturieren die Einlagen nicht nur die Szenenfolge, sie definieren auch die Stimmung.

Hervorragend die künstlerische Leistung der mehr als 30 (!) jungen Schauspielerinnen und Schauspieler – mit Bravour zu diesem Erfolg geführt von Bühnenspielleiterin Prof. Franziska Pauker.

Ein kurzweiliger Abend. – Auch wenn die Märchenfiguren dann von der Wirklichkeit doch noch irgendwie eingeholt werden…

PS: Die hervorragende kulinarische Betreuung erfolgte durch die Schülerinnen und Schüler der 7C, unterstützt von den Professorinnen Anna Döller-Gundacker, Gudrun Schmid und Ursula Mattes-Draxler.

 

Ein Gedanke zu „Bühnenspiel – „Into the woods“ am Grg3“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.