Wenn die Langeweile Wellen schlägt

4 Wochen schulfrei, E-Learning, Verkürzung der Sommerferien und noch vieles mehr beschäftigen uns auf Grund der aktuellen Situation. Doch trotz allem wird die Langeweile im Laufe der Zeit immer größer. Man hat schon alle Folgen der Lieblingsserie geschaut? Die neuen TikToks werden auch immer langweiliger? Irgendwann hat man sich nichts mehr zu sagen, weil nichts mehr passiert – dann ist es Zeit mit dem Lesen anzufangen!

Ich weiß, viele von euch lesen nicht gerne, doch vielleicht findet ihr hier im Laufe meiner Rezensionen etwas, das euch anspricht oder euch interessiert. Da die Geschmäcker ja bekanntlich sehr verschieden sind, habe ich versucht, hier mit möglichst vielen verschiedenen Kategorien aufzuwarten. – Hier kommen nun meine 5 Buchempfehlungen für die nächsten Wochen der teilweisen Schul-Abstinenz:

Aquila; Ursula Poznanski Viele von euch, die bereits die 3. Klasse besuchen, werden in Deutsch bereits eines ihrer Werke, nämlich „Erebos“, gelesen haben. Hier kommt nun ein weiterer unfassbarer Thriller von Ursula Poznanski. – Die Studentin Nika wacht, Sonntagmorgen, nach einer durchzechten Nacht, mit einem flauen Gefühl im Magen auf. Im Badezimmer steht am Spiegel „letzte Chance“, doch Nika hat keine Ahnung, was das zu bedeuten hat. Ihre Wohnung ist abgeschlossen und der Schlüssel weg, ebenso ihr Handy, von ihrem Laptop wurde der Akku entfernt und von ihrer Mitbewohnerin Jenny fehlt auch jede Spur. Als sie dann den Fernseher einschaltet, bemerkt sie, dass gar nicht Sonntagmorgen, sondern Dienstagmorgen ist. Nika fehlen die Erinnerungen von zwei ganzen Tagen, in denen etwas Furchtbares passiert ist. Gemeinsam mit Stefano und einem mysteriösen Zettel aus ihrer Hosentasche macht sie sich auf, um sich diese Erinnerungen zurückzuhohlen, und findet dabei sehr verstörende Dinge heraus… 424 Seiten, loewe Verlag

Die Schwarzen Musketiere; Das Buch der Nacht; Oliver Pötzsch – Hier einmal ein bisschen Geschichte, verpackt in einem spannenden Roman zu Zeiten des 30jährigen Kriegs. Das Leben des Grafensohn Lukas könnte kaum besser sein. Jeden Tag reiten, jagen und das Rittersein erlernen. Dazu noch ein idyllisches Familienleben. Doch all das ändert sich an einem Tag. Der Inquisitor Waldemar von Schönborn klagt Lukas Mutter der Hexerei an und entführt sie und seine Schwester Elsa, Lukas Vater stirbt bei dem Versuch die beiden zu retten. Mutterseelenalleine streift Lukas durch die Lande, mit dem Ziel seine Schwester zu befreien, doch kann er das nicht ohne Hilfe. Diese findet er in Jerome, Paulus und Giovanni. Zusammen machen sie sich auf den Weg, um Elsa zu befreien, und schließen sich dafür sogar Wallensteins Heer und den schwarzen Musketieren an… 308 Seiten, bloomoon Verlag

Ich, Zeus, und die Bande vom Olymp; Götter und Helden erzählen griechische Sagen; Frank Schwieger – An alle Fans der Antike! Hier kommen die wichtigsten griechischen Sagen neu erzählt von den Göttern des Olymp. – Egal ob Odysseus, Europa oder Apollo; in diesem Buch erfahrt ihr deren Geschichten auf eine sehr lustige und einfache Art erzählt. Auch Eigenschaften, Hobbys und die Familie werden beschrieben und es gibt sogar Bilder. Frank Schwieger bringt Schwung in die Antike und ihre Helden. Also worauf wartest du noch? Das Freundebuch der Götter wartet! 255 Seiten, dtv junior Verlag

Kismet; Oliven bei Vollmond; Deniz Selek Ein bisschen Romantik, Witz und Tollpatschigkeit hat noch niemandem geschadet, vor allem, wenn einen die Langeweile quält. – Jannah ist Hals über Kopf verliebt, in Ken. Ihr wisst schon, diese großen, total heißen Typen, die einfach nur euren Träumen entsprungen zu sein scheinen, euch im echten Leben jedoch gar nicht beachten. Genauso geht es Jannah auch. Doch nicht nur das geht gerade in ihrem Leben vor. Jannahs Mutter beschließt mit ihrem neuen Freund Sepp zusammenzuziehen. Nicht, dass das prinzipiell schlimm wäre, denn das Haus ist schön und geräumig, in einer noblen Wohngegend und mit einem großen Garten, doch Sepp ist ausgerechnet Kens Vater. Jannah ist verzweifelt, vor allem da noch weitaus mehr komische Sachen passieren… 284 Seiten, FISCHER Verlag

Ein Meer aus Tinte und Gold; Traci Chee Alles was ich sagen kann, ist Fantasy vom Feinsten. Spannend, stimmungsvoll und einfach nur atemberaubend. Seit der Ermordung ihrer Eltern schlägt sich Sefia mit Tante Nin durch die Gegenden von Kelenna. Eines Tages werden die zwei angegriffen und Tante Nin entführt. Sefia schwört sich Nin zu befreien, doch wo soll sie anfangen? Da kommt sie auf das Geheimnis eines großen viereckigen Gegenstandes, eines Buches, das sie seit dem Tod ihrer Eltern mit sich herumträgt. Nie hat sie Gebrauch davon machen können, denn die Menschen in Kelenna können weder lesen, noch schreiben, doch Sefias Eltern konnten es. Gemeinsam mit dem Buch voller Geheimnisse und einem rätselhaften Jungen namens Archer, macht sich Sefia auf den Weg ihre Tante zu befreien und gerät dabei in eine viel verstricktere Sache als eine einfache Entführung… 474 Seiten, CARLSEN Verlag

So, hier mal ein paar Anregungen und Vorschläge, ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.