Tag der offenen Tür am Grg3 – Kunterbuntes Spektakel am 25.11.2016

Schulchor – Fotos: Roswitha Bartunek

War da letzten Freitag etwa ein Massenauflauf in der Schule, oder weshalb ging‘s da so bunt zu? Ach nein, es war nur der Tag der offenen Tür. Und der war mal wieder ein voller Erfolg!

Wenn du als möglicher neuer Erstklässler in die Schule kamst, ging es dir nicht einmal so schlecht. Die betraten die Schule und wurden sogleich einmal von netten älteren Schülern empfangen, die jedem jeweils einen Betreuer zuwiesen, der sie durch viele tolle Stationen (den Eulenweg und die NaWi-Ralley) lotste. Und als wäre das nicht allein schon Aufregung genug für solche armen Volkschulkinder, rannten einen kurz darauf komisch kostümierte Personen aus dem Mittelalter über den Haufen – das Bühnenspielkomitee, welches mit zwei Workshops im Festsaal bleibenden Eindruck bei den Zuschauern hinterließ.

Und nicht nur sie. Auch der Chor begeisterte die Kleinen mit „Hollywood Hills“. Alles in allem war es ein gelungener Tag. – Sowohl für die Besucher als auch für die Klassen, die das „Vergnügen“ hatten, auf Ausflug ins Parlament/Kino/Theater/Museum zu gehen. Und die, die den ganzen Tag im Einsatz waren, um den zukünftigen Schülerinnen und Schülern des GRg3 beiseite zu stehen, waren am Schluss des Tages sicher froh, dass sie es endlich hinter sich gebracht hatten.

Nun heißt es wieder die versteckten Leichen aus dem Keller hervorzuholen und das zu tun, was das GRg3 am besten kann. – Spaß haben. Dauert ja noch ein Jahr, bis wir wieder unter Beweis stellen dürfen, dass wir vielleicht doch keine Ghettoschule sind 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.